Geben und Nehmen in Balance.

Die Mitarbeit in der TelefonSeelsorge Düren – Heinsberg – Jülich umfasst die Beratungsarbeit am Telefon und die Teilnahme an einer Gruppe. Beides gehört wesentlich zusammen.

Diese Grundsätze sollten Sie kennen und bejahen, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten möchten:

Verschwiegenheit

Zur Mitarbeit in der TelefonSeelsorge Düren – Heinsberg – Jülich gehört die Verpflichtung zur absoluten Verschwiegenheit. Sie dürfen nichts von dem, was Sie am Telefon oder in der Gruppe von Anrufenden und Mitarbeitenden erfahren, nach außen tragen. Da die Ausbildung nur mit Praxisbezug möglich ist, müssen Sie bereits zu Beginn der Ausbildung eine Schweigepflichtserklärung unterschreiben. Sie behält auch dann noch Gültigkeit, wenn Sie nicht mehr bei der TelefonSeelsorge mitarbeiten.

Die Verschwiegenheit beinhaltet, über Ihre Mitarbeit Stillschweigen zu wahren. Die Möglichkeit, am Telefon anonym bleiben zu können, ist für viele Anrufende unerlässliche Voraussetzung für ein Gespräch. Wer befürchten muss, dort auf einen Bekannten zu treffen, wird möglicherweise auf einen Anruf verzichten. Sie dürfen daher unter keinen Umständen die Namen anderer Mitarbeiter nach außen tragen.

 

Ausbildung

Die Ausbildung dauert ca. ein Jahr und beinhaltet einen Abendtermin alle 14 Tage sowie drei Wochenendveranstaltungen.

 

Supervision/Praxisbegleitung

Sobald Sie am Telefon tätig sind, nehmen Sie während der gesamten Zeit Ihrer Mitarbeit an einer Supervisionsgruppe teil. Supervision ist eine geschützte Möglichkeit, in der Sie mit einem unabhängigen Berater/ einer Beraterin und mit Hilfe der Gruppe Belastendes aus den Gesprächen besser verarbeiten können. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, regelmäßig an Fortbildungen teilzunehmen.

 

Dienstzeiten

Sie gehen die Verpflichtung ein, Mitverantwortung zu übernehmen, damit der Dienst rund um die Uhr gewährleistet ist. Das „Soll“ an Telefondiensten besteht zurzeit aus 16 Stunden Dienst pro Monat. Die Arbeit am Telefon ist rund um die Uhr in verschieden lange Dienstzeiten eingeteilt. In der Regel können Sie Ihre Schichten selbst wählen.

 

Dauer der Mitarbeit

Die ehrenamtlich Mitarbeitenden verpflichten sich dazu, regelmäßig und zuverlässig mindestens drei Jahre lang nach Abschluss der Ausbildung bei der TelefonSeelsorge Düren – Heinsberg – Jülich mitzuarbeiten.

 

Finanzielle Vergütung

Die Mitarbeit ist ehrenamtlich. Sie erhalten keine finanzielle Vergütung Ihrer Arbeit. Wir erstatten Ihnen jedoch die Fahrtkosten zu den Schichten am Telefon.